Das sind wir

Oftmals ist es nicht leicht in Worte zu fassen, was man ist, was man darstellt, wer dazu gehört und welche Verbindungen es zwischen den verschiedenen Mitspielern gibt.

Deshalb ist es uns ein großes Anliegen vorab kurz zu benennen „wer wir eigentlich sind“.

Wir sind ein evangelischer Kindergarten, am Ortsrand eines idyllischen Dorfes namens Leidringen. Unsere evangelische Kirchengemeinde Leidringen ist gleichzeitig unser Träger und unser ständiger Austauschpartner bei wichtigen Entscheidungen.

Neben dem Träger ist für uns die Erziehungspartnerschaft von großer Bedeutung. Da wir eine Familienergänzende, Familienunterstützende und Familienfreundliche Institution darstellen, legen wir viel Wert auf einen partnerschaftlichen Umgang mit allen Eltern.

Jedoch würde dieser Kindergarten ohne unser Team nicht funktionieren. Allerdings sind die eigentlichen Spielmacher die Kinder. Diese stehen bei unserer Arbeit allezeit im Mittelpunkt. Vorab möchten wir noch unsere drei Gruppen vorstellen: die Pinguine, die Seehunde und die Orkas.

Die Pinguine sind unsere jüngsten Kinder im Alter von zwei bis drei Jahren. Die Gruppen der Seehunde und Orkas werden gleichmäßig aufgeteilt, sodass zwei relativ gleich große Gruppen entstehen. Jedoch wird das Alter berücksichtigt.  

Unser evangelischer Kindergarten „Johann – Georg – Blocher“

Ja, wir sind ein evangelischer Kindergarten und wir sind sehr stolz darauf, dass wir uns als solchen bezeichnen dürfen. Um uns näher kennen zu lernen ist ein Einblick in die Teamzusammensetzung, die geschichtlichen Hintergründe mit eingeschlossener Sozialraumanalyse und geographischer Lage unabdingbar. Deshalb wollen wir diese Informationen nicht vorenthalten.

Momentan besteht unser Team aus sechs pädagogischen Fachkräften.

Davon sind zwei der pädagogischen Fachkräfte Gruppenleitungen mit je 100%. Eine dieser Gruppenleitungen hat gleichzeitig die Funktion der Leitung mit der Qualifikation einer Sozialpädagogin. Die andere Gruppenleitung ist gelernte Erzieherin. Dazu kommen drei 50% Kräfte, die sich momentan den zwei Gruppen zuordnen und ebenso gelernte Erzieherinnen sind. Vervollständigt wird das Team durch eine gelernte Erzieherin mit 25 % Anstellung.

Nicht weg zu denken ist unsere Raumreinigerin, welche täglich den Kindergarten reinigt. Hinzukommen Praktikanten und Auszubildende unterschiedlicher Art.

Geschichtliche Hintergründe

Kindergarten ist und war nicht immer gleich Kindergarten. Zu Beginn fand diese Arbeit in einem leer stehenden Bauernhaus statt. Eine lange und intensive Zeit der Planung  war endlich zu einem Abschluss gekommen. Am 3. Dezember 1966 wurde der neu erbaute Kindergarten eingeweiht.

Ein Leidringer Schreinergeselle namens Johann Georg Blocher (1811 – 1899) zog 1829 auf die Walz in die Schweiz. Er wurde dort von 1829 bis 1833 in der „Freiwilligen Armenschullehrer- und Armenkinderanstalt“ in Beuggen bei Rheinfelden zum Lehrer ausgebildet. Schließlich lässt er sich als einer der bedeutendsten Diakonie-Pioniere der Schweiz bezeichnen. Pfarrer Ulrich Deetjen zeigte in seinem Lebensbild von Johann Georg Blocher aus dem Jahre 1999 auf, wie dieser die ihm anvertrauten Kinder viel von der Liebe Gottes spüren ließ.

Wie nur wenige andere Christen seiner Zeit ließ sich dieser `Leidringer Wichern` vom (…) Jesuswort leiten: Wer ein solches Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf“.

Blochers eindrucksvoller Einsatz für die Kinder hat im Nachhinein schließlich auch in seinem Heimatdorf Leidringen Früchte getragen. 1999 wurde durch seinen Ur-Urenkel Christoph Blocher eine Stiftung zugunsten von Projekten für Kinder und Jugendliche im Ort ins Leben gerufen, von dieser auch immer wieder unser Kindergarten profitiert hat. Zum 25-jährigen Jubiläum unserer Einrichtung hat sich deshalb die evangelische Kirchengemeinde dazu entschieden, ihren Kindergarten nach Johann Georg Blocher zu benennen.

Der Ort Leidringen mit seinem Sozialraum und geographischer Lage

Unser evangelischer Kindergarten hat seinen Standort in Leidringen, dem größten Teilort der Gesamtgemeinde Rosenfeld. Leidringen liegt an der westlichen Außengrenze des Landkreises von Balingen. Noch immer ist das Ortsbild überwiegend ländlich geprägt. Bis auf ein paar größere Aussiedlerhöfe wird Landwirtschaft in verschiedenen in hohem Maße im Nebengewerbe ausgeübt. Es lässt sich sagen, dass der Anteil an Einfamilienhäusern mit Garten deutlich höher ist, als der mit Mehrfamilienhäusern.

Unser Kindergarten liegt abseits von verkehrsreichen Straßen. Direkt nebenan befinden sich die Grundschule und Turnhalle.        

Die Kinder aus den nahe liegenden Wohngebieten erreichen unseren Kindergarten zu Fuß. Andere Familien bilden Fahrgemeinschaften oder bringen ihr Kind/ ihre Kinder mit dem Lauf- oder Fahrrad.

Der Sozialraum bezeichnet den Nahraum oder die direkte Umgebung der einzelnen Akteure. Leidringen ist ein sehr familiärer Ort, versehen mit einem großen und gemeinschaftlichen Vereinsleben. Unterschiedlichste Vereine mit deren breit gefächerten Angeboten gestalten ein aktives und kulturelles Leben in Leidringen. In diesem Kontext oder beim Spielen auf der Gasse begegnen sich die Kinder oftmals.

Dazu kommt, dass viele der Familien kinderreich sind. Durch die enge Verknüpfung der Vereine und der Anbindung der Häuser untereinander, pflegt ein Großteil der Leidringer einen familiären und engen Kontakt. Deshalb haben viele der Kinder bereits vor dem Eintritt in den Kindergarten soziale Kontakte geknüpft.

Oftmals sind mehrere Generationen in Leidringen vorhanden, weshalb viele der Kinder mit einem größeren Spektrum an Bezugspersonen aufwachsen. Allerdings ist dies nicht überall so, es gibt auch Familien bei denen keine Verwandte oder Bekannte in der näheren Umgebung sind. Diese Familien nutzen oftmals das verlängerte Öffnungszeiten – Angebot (VÖ).

Durch den guten und familiären Kontakt unter den Familien bilden diese Abholgemeinschaften oder Nachbarschaftshilfen. Neu zugezogene Familien werden im Normalfall gut aufgenommen und in den Alltag der Leidringer Familien eingegliedert. Deshalb stellt unsere Einrichtung Angebote bereit, um die Begegnungen und Gemeinschaften unter den Familien zu fördern.

Um dem Bedarf, den Anfragen und Ansprüchen der Leidringer Familien gerecht zu werden, haben wir seit September 2017 zusätzlich zur bisherigen Regel- und VÖ – Gruppe eine Gruppe für Kinder von zwei bis drei Jahren im Angebot.

Gerne werden auch Kinder aus der Stadt Rosenfeld oder anderen Teilorten aufgenommen, sofern dies die Belegungskapazität erlaubt.

© 2019 Johann-Georg-Blocher-Kindergarten Leidringen | Impressum